3. März 2013

Birnentorte mit Honigfrosting


meine lieben!
gestern abend kamen eine vielzahl meiner cousinen und cousins mit anhang zum apéro, um unsere neue wohnung zu besichtigen. tina, cousine nr. 3 und nach 7 monaten welturlaub, hatte gestern auch noch geburtstag und so war tortenbacken wiedermal total angesagt! ich hatte mich für eine schichttorte mit karamellisierten birnen und gezuckerten früchten als deko entschieden. eine passende torte für den noch herrschenden winter, fand ich. ich hatte lust mal einen neuen tortenstil auszuprobieren. etwas lockerer überzogen und nicht so fixiert wie die fondantorten.
in der food abteilung vom globus fand ich die passenden früchte für die tortendeko: mini kiwis (schmecken echt toll!), walderdbeeren und frische feigen. ökologisch sicher nicht vertretbar, aber wirklich wirklich hübsch anzusehen, oder? 
die torte schmeckte wirklich sehr saftig, was für eine schichttorte nicht selbstverständlich ist! sie war auch ziemlich schnell gemacht, inklusive kleinem kopfüber-strutz während des fotografierens, sodass ich die ganze torte nochmals mit frosting und deko überziehen musste. 
das biskuit der torte lässt sich gut vorbereiten, aber das frosting würde ich sehr kurzfristig aufstreichen, da es nach einem tag einfach nicht mehr so frisch aussieht. wäre auch ein hübsches hochzeitstörtchen für ein buffet...das rezept stammt übrigens aus dem hummingbird bakery backbuch. ich habe das frosting etwas abgeändert, da mir die frosting rezepte aus diesem buch einfach zu süss sind. frostings gelingen eigentlich immer. man kann mit puderzucker und in diesem fall honig sehr gut nach eigenem geschmack die süsse bestimmen. 


rezept birnen

3 birnen geschält, gewürfelt
20g butter
60g flüssiger honig
40g zucker 

1 butter, honig und zucker in einer bratpfanne schmelzen und die birnen darin ca 10 minuten köcheln lassen, bis sie glasig werden. beiseite stellen. 

rezept biskuit für 2 springformen mit 18cm durchmesser
(wer nicht 2 formen hat, halbiert die zutaten und bäckt es in 2 schritten)

4 eier
120g zucker
40g feiner brauner zucker
120 ml buttermilch
120g flüssiger honig
120ml rapsöl
1tl zitronenschale abgerieben
280g mehl
1 1/2 tl backpulver
1tl natron
1tl zimt
1tl salz

1 eier und zucker mit dem handrührgerärt solange rühren, bis die masse schaumig wird. 
2 alle anderen zutaten unterrühren und am schluss die birnen untermengen.
3 teig in die mit backpapier ausgelegten formen füllen und ca 50 minuten bei 170° backen.

ich habe die biskuits nach dem sie gut ausgekühlt waren je zweimal durchgeschnitten.

rezept frosting

200g butter weich
400g philadelphia
100g flüssiger honig
puderzucker nach belieben

1 alle zutaten mit dem handrührgerät cremig aufschlagen.
2 alle tortenböden mit etwas frostig bestreichen und aufschichten.
3 torte mit dem übrigen frosting grosszügig mit dem spachtel einstreichen.
4 mit einem kleinen spachtel linien ziehen.
5 nach belieben mit gezuckerten früchten dekorieren.


















Kommentare:

  1. OH toll! Das Buch hab ich auch, hab ein anderes Schichttorten Rezept ausprobiert und war so enttäuscht.... gut zu wissen aber wo es diese Früchte zu kaufen gibt!

    AntwortenLöschen
  2. yummie... sieht toll aus!!! mal nicht so "perfekt" wie die fondantorten... hat so einen charme von selbstgemacht!;) also... wenn ich dann mein nächstes grosses fest mache... dann... bestelle ich was bei dir! muss nur noch den passenden anlass dazu finden!;)

    AntwortenLöschen